Wasserzweckverband Rottenburger Gruppe unterstützt den Antrag von Kreisrat Peter-Michael Schmalz (ÖDP) für eine Klimaschutzstelle zur Förderung der ökologischen Landwirtschaft im Landkreis Kelheim

Alle Kreisräte werden über die erfreuliche inhaltliche Unterstützung direkt informiert

Liebe Kreistagskollegen,

heute ist bei Landrat Martin Neumeyer ein Schreiben des Wasserzweckverbands Rottenburger Gruppe eingegangen. Dieser Wasserzweckverband mit 16 Mitgliedsgemeinden versorgt große Teile des östlichen Landkreises Kelheim mit Trinkwasser.

Bei der letzten Vollversammlung des Wasserzweckverbands in Hausen am 28.11.2018 war zentrales Thema der Verbandsversammlung die langfristige Sicherung eines für die menschliche Gesundheit einwandfreien Trinkwassers.

Ein zentraler Punkt dabei war auch, dass es hierfür notwendig ist, dass der Anteil der ökologischen Landwirtschaft massiv und rasch gesteigert wird.

Bei der Vollversammlung habe ich meine Initiative für eine Klimaschutzstelle mit dem Schwerpunkt des Voranbringens der ökologischen Landwirtschaft im Landkreis Kelheim und damit auch im Versorgungsgebiet des Wasserzweckverbands Rottenburger Gruppe vorgestellt.

In der öffentlichen Verbandsversammlung wurde diesem meinem Ansinnen die Unterstützung seitens des Wasserzweckverbands zugesagt.

Dieses Schreiben zur Unterstützung meiner Initiative ist heute bei Landrat Martin Neumeyer eingegangen.

Das Schreiben (unterzeichnet von Dr. Marlene Gruber vom WasserZV)  übersende ich euch, insbesondere den Kreisausschussmitgliedern, zur Kenntnis.

Viele Grüße

Peter-Michael Schmalz

Wasserzweckverband für Klimaschutzstelle beim Landkreis Kelheim mit Schwerpunkt ökologische Landwirtschaft


Zurück

Die ÖDP Kelheim verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen